Schimmel.Expert  HOYERtec.            0800-44 77 260
Feuchtes Haus?    Schimmel im Haus?    Feuchte Keller?

Was mache ich gegen den Schimmelpilz?

Wie kann ich Schimmel-im-Haus vermeiden?

SCHIMMEL.EXpert HOYERtec

Tipps:

Din 1946-6 empfielt ab etwa Sept. - ca. Mai reichen etwa 20 Minuten täglich.

In den Monaten Juni - August sollten es mind. 4x täglich ca. 30 Minuten sein.

Empfehlung für die kälteren Monate.

Dez. bis ca. März werden nur 5 Minuten empfohlen. Querlüften tauscht die verbrauchte Luft schneller aus.

Nach energetischer Sanierung muss man länger lüften, da kein Luftaustausch mehr über z.Bsp. undichte Stellen und Fugen erfolgen kann.

Raumtemperatur und relative Luftfeuchtigkeit:

Wohnzimmer: ca. 20-23 C bei ca. 46% rel. Luftfeuchtigkeit

Schlafzimmer: ca. 17-20 C bei ca. 55% rel. Luftfeuchtigkeit

Küche: ca. 17-20 C bei ca. 53% rel. Luftfeuchtigkeit

Bad: ca. 20-23 C bei ca. 46% rel. Luftfeuchtigkeit

WC: ca. 16-19 C bei ca. 59% rel. Luftfeuchtigkeit

Flur: ca. 15-16 C bei ca. 66% rel. Luftfeuchtigkeit   

Hierbei handelt es sich um ca. Richtwerte bzw. unverbindliche Empfehlungen. 

* Lüften, aber richtig

Bei kalten Temperaturen sollten Sie Ihre Wohnräume täglich zwischen 5 und 10 Minuten lüften, um eine ausreichende Luftzirkulation herzustellen. Drehen Sie die Heizung ab und öffnen Sie das ganze Fenster, sorgen Sie wenn möglich für eine Querlüftung, kippen ist weniger ratsam.

 * Heizung nie ganz aus machen

Selbst wenn Sie lange wegfahren, sollten Sie die Heizung niemals ganz aus stellen. So vermeiden Sie ein feuchtkaltes Raumklima. Zudem ist ständiges Aufheizen der Wohnung / Haus teurer als das Beibehalten einer niedrigen Durschnittstemperatur.

 * Wenn Wasserdampf nicht zu vermeiden ist

Nach dem Braten oder Kochen, Duschen oder Baden sofort nach draußen ab lüften lassen. Die Zimmertüre dabei geschlossen halten, damit sich der Wasserdampf nicht in die anderen Räume verteilen kann.

 * Abstand zur Wand halten insbesondere zur Aussenwand

Stellen Sie Ihre Möbelstücke möglichst 5-10 Zentimeter von den Außenwänden entfernt auf. So können Ihre Möbel im Zweifelsfall nicht so schnell von Schimmelpilz befallen werden.

 * Schimmel an der Tapete

Kleine Schäden können beseitigt werden. Man nimmt z. Bsp. eine Lösung aus Salizylsäure und Alkohol im Verhältnis 1:5 Hilft das nicht, muss die gesamte Tapete entfernt werden und nach der Ursache gesucht werden.

ACHTUNG: Schimmelbefall niemals trocken abreiben oder abkratzen.SPORENFLUG!

Unser TIPP: Sollten Sie kein Sporenbinder zur Hand haben, können Sie bei kleinen Flächen als Ersatz auch Haarspray benutzen, um die Sporen damit einzukapseln.

 * Wäsche trocknen

Wenn Sie Wäsche in der Wohnung trocknen, sollten Sie noch viel häufiger lüften. Sonst staut sich eine zu hohe Luftfeuchtigkeit an.

 * Schimmelbefall in Putz und Fugen

Im Anfangsstadion des Schimmelbefalls kann man die Fläche mit einem feuchten Tuch reinigen. Verwenden Sie Wasser und Brennspiritus 9:1 Sind tiefere Putzschichten befallen, (Tiefenbefall) muss von einer Fachfirma saniert werden. Unser TIPP: Lieber Finger weg vom sehr häufig empfohlenen Essigwasser. Essigwasser ist ungeeignet.  Es verliert seine desinfizierende Wirkung, wenn es mit alkalischen Stoffen wie z. Bsp. Kalk, der in Innenputzen steckt, in Berührung kommt. Außerdem enthält Essig organische Stoffe, die wiederrum den Schimmelpilz weitere Nährstoffe bieten können.

 * Schimmel auf Holzteile

Bei glatten Holzoberflächen ist oft nur die Oberfläche betroffen. Am besten das Holz austrocknen lassen und dann mit einer geeigneten Atemschutzmaske abschleifen. Verschimmelte Spanplatten, poröses Material und Holzpflaster besser entsorgen.

 * Schimmelflecken auf Textilien und Polster

Hier sind die Schimmelsporen nur schwer zu entfernen. Benetzen Sie die Stelle mit Wasser und tragen Sie eine Ammoniaklösung auf. Anschließend in einer Kaliumhydrogenoxalatlösung einweichen.

 * Verschimmelte Bücher / Buchseiten

Feuchten Sie die Flecken an und beträufeln Sie sie mit einer Formalinlösung. Anschließend trocknen lassen.

 * Vorsicht vor Schimmelmittel

Chemische Schimmelvernichter aus dem Baumarkt oder der Drogerie bringen dauerhaft nichts. Die Feuchtigkeitsursache muss behoben werden, sonst kommt der Schimmel immer wieder und bleibt ein dauerhafter Gast...

Lieber gleich den Fachmann zu rate ziehen! Schimmel.Hamburg HOYERtecFachberatung und Schimmelsanierung aus einer Hand. 

 

Schimmelentfernungen HOYERtec• Schimmelpilz? Schimmel im Haus? Feuchtes.Haus?Nasse Keller? Schimmel.Hamburg Schimmel.eXpert Schimmelpilz.Hamburg Schimmelentfernung.Hamburg Schimmelnotruf Schimmelsporen Schimmelberatung Schimmelsachverständiger